Webapplikation ALPS: Änderung in der Erfassung "Mehrfachtätigkeit"

13.02.2018

Das Bundesamt für Sozialversicherungen hat am 24. Januar 2018 in der Webapplikation ALPS mit dem Release 6.1 neue Funktionen aktualisiert in Bezug auf die Erfassung von Mehrfachtätigkeiten. Da jedoch die notwendigen Anpassungen in der Benutzeranleitung noch nicht publiziert wurden, informieren wir Sie als Benutzer/in von ALPS auf diesem Weg und zeitnah.


Erfassung "Neue Mehrfachtätigkeit"
(Arbeitnehmer für einen Arbeitgeber tätig in der Schweiz und weiteren EU-/EFTA-Mitgliedstaaten)

Bisher:
Im Erfassungsteil "Tätigkeiten" reichte es aus, nur eine Tätigkeit zu erfassen mit Angaben des schweizerischen Arbeitgebers und gekennzeichneten Pflichtfelder sowie der Auswahl der Staaten (Einzelstaat, Mehrfachnennung oder "alle EU-/EFTA-Mitgliedstaaten"), in welchen der Mitarbeiter die Erwerbstätigkeit ausübt.


Neu:
Ab sofort sind jeweils zwei Tätigkeiten zu erfassen:

1. Tätigkeit:
Angaben des schweizerischen Arbeitgebers und gekennzeichneten Pflichtfelder sowie Tätigkeit in Staat "Schweiz"

2. Tätigkeit:
Auswahl der Staaten (Einzelstaat, Mehrfachnennung oder "alle EU-/EFTA-Mitgliedstaaten"), in welchen der Mitarbeiter die Erwerbstätigkeit ausübt


Beispiel:
 

Wir sind uns bewusst, dass diese Anpassung zur Erfassung der Tätigkeiten nicht benutzerfreundlich erscheint. Daher empfehlen wir Ihnen zur Vereinfachung anstelle der Eröffnung eines neuen Geschäftsfalles "Neue Mehrfachtätigkeit" den jeweils letzten Geschäftsfall im Status "Abgeschlossen" zu kopieren und die notwendigen Angaben zu überschreiben. Dadurch steht Ihnen ein Musterbeispiel zur Verfügung, welches lediglich inhaltlich auf den jeweiligen Mitarbeiter anzupassen ist.

 

Selbstverständlich prüfen wir als Ausgleichskasse sämtliche Anträge im Detail und stellen diese bei Bedarf richtig, um die Erfassung der Mehrfachtätigkeit korrekt in ALPS nach den Vorgaben zu registrieren. Auf diesem Weg stellt jeweils der letzte von uns richtiggestellte Geschäftsfall das Musterbeispiel dar.

 

Falls Sie diesbezüglich Fragen oder Unklarheiten haben sollten, so steht Ihnen unser Team Beiträge (beitraegeanti spam bot@ak60anti spam bot.ch oder 044 / 388 34 46) selbstverständlich gerne unterstützend zur Seite.